Kochen im 19. Jahrhundert

In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der geschlossene, eiserne Kochherd erfunden. Es war eine Revolution in den Küchen. Die Küche und mit ihr die Kochkunst veränderten sich so schnell wie noch nie zuvor. Auf einem Spaziergang von Thun nach Hilterfingen und einem Besuch im Schloss Hünegg erfahren die Teilnehmenden, was alles geschah in der Geschichte der Küche und des Kochens von 19. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Die ausführliche Dokumentation und ein Getränk in der Cafeteria des Schlosses sind im Preis inbegriffen.

Gehzeit: ca. 1 Std. (Distanz 4 km, Aufstieg 40 m, Abstieg 30 m) von Thun nach Hilterfingen
Treffpunkt: Thun/Bahnhof, Ausgang City, 13.00 Uhr
Anreise: Bahn, Bern ab: 12.39 Uhr; Thun an: 12.59 Uhr
Rückreise: Bus/Bahn, Hilterfingen ab 17.57 Uhr; Bern an 18.43 Uhr
Datum: Samstag, 24. Mai 2014

Anmeldung: Volkshochschule Bern