Brückenstadt Freiburg

Von Ste-Apolline bis zur Poya Brücke

Der Kulturweg «Brückenstadt Freiburg» schmiegt sich an die Mäander der Saane und überquert vom West- bis zum Nordrand Freiburgs zehn Brücken aus unterschiedlichen Epochen. Nach den Übergängen über die Saane-Hauptzuflüsse Glâne und Ärgera geraten nach und nach weitere Saanebrücken in Sichtweite. Wir lernen die Geschichte des Brückenbaus und der Stadt Freiburg im historischen Verkehrsnetz kennen. Die Exkursion endet beim neuen Bahnhof Freiburg Poya und der dort im Herbst 2014 eröffneten Schrägseilbrücke mit der grössten Spannweite der Schweiz. Die Dokumentation zum Kulturweg und ein Pausengetränk sind im Preis inbegriffen.

Gehzeit: ca. 4 Std. (Distanz 13 km, Aufstieg 390 m, Abstieg 420 m) von Villars-sur-Glâne nach Freiburg Poya
Treffpunkt: Villars-sur-Glâne, 13.10 Uhr
Anreise: Bahn, Bern ab 12.34 Uhr; Villars-sur-Glâne an 13.10 Uhr
Rückreise: Bahn, Freiburg Poya ab 18.44 Uhr; Bern an 19.14 Uhr
Datum: Samstag, 5. September 2015

Anmeldung: Volkshochschule Bern